Fall von versuchter Kindesentführung

Fall von versuchter Kindesentführung

Vor fünf Jahren soll ein Mann aus Hamm versucht haben, in Niederweimar ein damals neunjähriges Mädchen zu entführen. Nächste Woche Donnerstag startet der Prozess.

Vollständiger Medienbericht

Das Kind saß bereits mit Klebeband auf dem Mund im Auto des Angeklagten. Laut Medienberichten soll er das Kind auf einem Spielplatz angesprochen und anschließend in sein Auto gezerrt haben.

Fallanalyse: Zielauswahl & Tathergang

Ermittler gehen davon aus, dass sich der Mann auf der Durchreise befand und die Tat aus einem Impuls heraus geschah. Es handelte sich demnach um ein willkürliches Opfer.

Wie konnte das Mädchen fliehen?

Glücklicherweise konnte sich das Mädchen selbst befreien. Nachdem es im Wagen saß – bereits mit Klebeband auf dem Mund – ging der mutmaßliche Täter um das Fahrzeug herum. Währenddessen öffnete das Mädchen die Wagentür und konnte fliehen.

Sicherheitstipps für Eltern

Kinder sollten immer wieder für solche Szenarien sensibilisiert werden. Das Mädchen hat die richtige Entscheidung getroffen – trotzdem gibt es viele Fälle, wo das leider nicht der Fall ist. Hörigkeit ist oft ein Problem – Insbesondere wenn Kindern extremer „Respekt“ vor Autoritäten (dazu gehören auch die eigenen Eltern!) beigebracht wird.

Respekt vor Erwachsenen gehört zu einer gesunden Erziehung dazu. Trotzdem sollte man dem Kind immer das Recht einräumen, eigene Meinungen äußern zu dürfen, auch wenn es Lehrern oder den eigenen Eltern damit vor den Kopf stößt. Somit entwickelt das Kind eine gesunde Art und Weise, Erwachsenen „Nein“ zu sagen, wenn es etwas nicht möchte.

Präventives Krisenmanagement bei Entführungen

Sollte sich eine Kindesentführung trotz aller vorbeugenden Präventivmaßnahmen nicht verhindern lassen, sollten entsprechende Maßnahmen für den Notfall getroffen werden. Ein wesentlicher Bestandteil stellt hier das GPS-Tracking der entführten Person dar.

Mehr dazu finden Sie in diesem Beitrag << Klick

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Teilen Sie Ihn!

Leave A Response

* Denotes Required Field